Der Tagesspiegel :   UNTERM  ADLER  

Thorsten Metzner freut sich, dass ein Märker in Frankreich Karriere macht

Was für eine kulinarische Karriere! Brandenburgs Regierungschef Matthias Platzeck (SPD) konnte jetzt Glückwünsche an einen Märker schicken, der 2009 mit seinem Restaurant erstmals einen der begehrten Michelin-Sterne bekam. Und das im französischen Bitche, wo diese Auszeichnung für einen Deutschen noch ungewöhnlicher ist. Die Kleinstadt nahe der Grenze ist unheimlich stolz auf ihren ersten Sterne-Koch: Lutz Janisch, aufgewachsen in Hohenbrück bei Lübben und einst Traktorenschlosser, zog es nach der Wende in die Ferne. Der 38-Jährige, der auf einer Hotelfachschule in Strasbourg lernte und von Frankreichs berühmtesten Köchen geschliffen wurde, gilt in der deutsch-französischen Kritikerszene schon länger als Geheimtipp. Janisch, der vor Jahren ein Angebot für das Berliner Adlon ablehnte, hat sich mit dem „Le Strasbourg“ in Bitche seine Kochträume erfüllt. „Ein Lausitzer in Lothringen erobert das kulinarische Paradies!“, gratuliert ihm Platzeck philosophisch. Die „hohen Künste des Kochens und des Genießens“ seien eben „universell“.

Die politische Korrektheit ist eine tückische Materie. Da gibt es jede Menge Untiefen und Glatteis. Manches, was missverstanden werden könnte, verbietet sich aus Vorsicht, etwa Witze um Menschen mit Behinderungen. Die Betroffenen selbst sind oft unbefangener: Das bewies jetzt Udo Zeller, Behindertenbeauftragter des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Sein jüngster Tätigkeitsbericht, der im Landtag kursiert und für Heiterkeit sorgt, hat ein freches Deckblatt: Die Karikatur zeigt zwei Indianer. Der eine, auf dem Pferd, begrüßt den anderen, der im Rollstuhl sitzt: „Howgh! Großer Häuptling ,Der-SeineMokassins-Schont’“. Günter Baaske, SPD-Fraktionschef, der nach der Landtagswahl vielleicht wieder Sozialminister und damit für Behindertenpolitik zuständig sein wird, findet die Idee „mutig und erfrischend“: Menschen mit Behinderungen wollten nicht ständig bemitleidet werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben