1. Spieltag : Magath ohne Glück

Arminia Bielefeld überzeugt in Wolfsburg - und verdirbt Felix Magath den Einstand beim VfL. Hamburg siegt im Nordderby, Leverkusen scheitert an Piblica.

WolfsburgFür die Überraschung des ersten Spieltages sorgte Arminia Bielefeld mit dem klaren Sieg bei dem von Magath runderneuerten VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen legten beim 1:3 einen klassischen Fehlstart hin. Artur Wichniarek (38.), Christian Eigler (51.) und Joker Oliver Kirch (80.) trafen die "Wölfe" empfindlich und bescherten umgekehrt ihrem zum Kreis der Abstiegskandidaten gezählten Team einen Auftakt nach Maß. Sergiu Radus Ehrentreffer (84.) kam für den enttäuschenden VfL zu spät.

Der Hamburger SV knüpfte beim 1:0 (1:0) bei Hannover 96 nahtlos an seine erfolgreiche Rückrunde der vorigen Spielzeit an und beendete mit dem ersten Sieg beim Nordrivalen seit 1988/89 eine schwarze Serie. Collin Benjamin (23.) war der gefeierte Siegtorschütze für die Hanseaten, für die Piotr Trochowski und Rafael van der Vaart bei Lattenschüssen die vorzeitige Entscheidung verpassten.

Bayer Leverkusen spielte beim 0:0 gegen den FC Energie Cottbus nahezu auf ein Tor, scheiterte aber immer wieder am bereits 38- jährigen Energie-Keeper Tomislav Piplica. Eine Woche nach dem Pokal-Aus beim FC St. Pauli musste der Werksclub damit eine weitere Enttäuschung hinnehmen. (mit dpa)