Der Tagesspiegel : 126000 wollen ihre Stasi-Akte sehen

Frankfurter Außenstelle ausgelastet

-

Frankfurt (Oder). Das Interesse an den StasiAkten ist weiterhin ungebrochen. Im vergangenen Jahr gingen bei der für Ost- und Südbrandenburg zuständigen Stasiunterlagen-Außenstelle Frankfurt (Oder) jeden Monat durchschnittlich 430 neue Anträge ein, sagte der Leiter Rüdiger Sielaff am Mittwoch. Die Wartezeit betrage wegen des großen Andrangs um die drei Jahre. Insgesamt hätten bis Ende 2002 rund 126 000 Menschen aus den früheren DDR-Bezirken Cottbus und Frankfurt Akteneinsicht beantragt. Über 95 Prozent der Anträge seien bereits erledigt worden. An diesem Samstag, dem 18. Januar, lädt die Außenstelle von neun bis 19 Uhr zu einem Tag der offenen Tür. ddp

Die Frankfurter Außenstelle befindet sich in der Fürstenwalder Poststraße 87. Mehr im Internet unter www.bstu.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar