Der Tagesspiegel : 13. Februar 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über das Ende behördlicher Grabpflege

-

Wegen Personalmangels hat jetzt die Wilmersdorfer Friedhofsverwaltung in der Berliner Straße entschieden, für Berliner keine Grabpflege mehr zu übernehmen. Es war der letzte landeseigene Friedhof, auf dem dieser Dienst angeboten wurde. Auf die Beschwerde einer Frau, die schwerbeschädigt ist und seit 18 Jahren die Friedhofsverwaltung mit der Pflege eines Grabes beauftragt hatte, teilte die Behörde mit, daß Firmen mit diesen Arbeiten beauftragt werden könnten. Insgesamt seien etwa hundert Personen von der neuen Regelung betroffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben