Der Tagesspiegel : 15-Jährige wurde nicht vergewaltigt

Die Vergewaltigungsvorwürfe eines 15 Jahre alten Mädchens in Berlin sind falsch. Die Behauptung des Mädchens, es sei am Samstagabend von mehreren Männern in einem Berliner Park vergewaltigt worden, stimme nicht, teilte die Polizei am Dienstag nach einer ersten Vernehmung des Mädchens mit.

Berlin (dpa/bb)Die Vergewaltigungsvorwürfe eines 15 Jahre alten Mädchens in Berlin sind falsch. Die Behauptung des Mädchens, es sei am Samstagabend von mehreren Männern in einem Berliner Park vergewaltigt worden, stimme nicht, teilte die Polizei am Dienstag nach einer ersten Vernehmung des Mädchens mit. Weitere Angaben will die Polizei zum Schutz des Mädchens nicht veröffentlichen. Das Mädchen hatte zunächst angegeben, sie sei im Schöneberger Heinrich- von-Kleist-Park von vier bis fünf Männern überfallen und eine Stunde sexuell missbraucht worden. Die Täter hätten sie zudem beraubt. Das Mädchen verbrachte anschließend mehrere Tage im Krankenhaus.