Der Tagesspiegel : 15-jähriger Rechtsstreit: Wohnhaus vor Abriss

Der zum Wohnhaus ausgebaute Konsum im Spremberger Ortsteil Weskow (Spree-Neiße) muss nach einem 15-jährigen Rechtsstreit abgerissen werden. Die Kreisverwaltung, die eine falsche Baugenehmigung ausgestellt hatte, gebe nun in diesem Dauerstreit auf,

Forst (dpa/bb)Der zum Wohnhaus ausgebaute Konsum im Spremberger Ortsteil Weskow (Spree-Neiße) muss nach einem 15-jährigen Rechtsstreit abgerissen werden. Die Kreisverwaltung, die eine falsche Baugenehmigung ausgestellt hatte, gebe nun in diesem Dauerstreit auf, berichtet die in Cottbus erscheinende «Lausitzer Rundschau» (Samstag). Der Landkreis reagiere damit auf einen Gerichtsbeschluss, wird der Vize-Landrat Olaf Lalk (CDU) zitiert. Ausgelöst hatte das Verfahren ein Nachbar, der einen etwas kleineren Abstand als vorgeschrieben zu seinem Wohnhaus nicht akzeptierte. Die Eigentümerin verklagte den Landkreis auf Schadenersatz.