15 Millionen Euro : Brandenburger knackt Lotto-Jackpot

Fünf Euro eingesetzt, 15 Millionen Euro herausgeholt: Ein Brandenburger muss nach der Lotto-Samstagsziehung den Jackpot nicht mit anderen Tippern teilen. Der Gewinner hat nun 13 Wochen Zeit, seinen Lottoschein einzulösen.

PotsdamDer Jackpot von fast 15 Millionen Euro im Lottospiel 6 aus 49 ist geknackt. Ein Spielteilnehmer aus Brandenburg hatte bei der vergangenen Samstagsziehung als bundesweit Einziger die sechs richtigen Gewinnzahlen 6, 11, 18, 19, 35 und 43 in Kombination mit der passenden Superzahl 0 auf seinem Spielschein, wie die federführende Staatliche Toto-Lotto Baden-Württemberg am Montag mitteilte. Die erste Gewinnklasse war zuvor in sechs aufeinanderfolgenden Ziehungen unbesetzt geblieben.

Der märkische Neu-Millionär ist noch unbekannt, wie die Land Brandenburg Lotto mitteilte. Der Tippschein wurde am Freitag in einer Verkaufsstelle im Landkreis Oberspreewald-Lausitz abgegeben. Der Einsatz lag bei fünf Euro. Der Gewinn von 15 Millionen Euro ist der bisher höchste Einzelgewinn in der Lottogeschichte des Landes Brandenburg. Der bisherige Spitzenwert lag bei rund 6,6 Millionen Euro. Die Summe war im vergangenen Jahr an ein Ehepaar aus dem Spree-Neiße-Kreis ausgezahlt worden. Der Rekordgewinner vom Samstag hat jetzt 13 Wochen Zeit, seinen Tippschein einzulösen.

Bei sechs weiteren Sechsern passte die Superzahl nicht

Bei der Lotto-Ziehung erzielten zudem sechs Spielteilnehmer einen Sechser ohne die richtige Superzahl. Die Lottospieler aus Baden-Württemberg, Bayern (zweimal), Niedersachsen und Sachsen-Anhalt (zweimal) erhalten dafür jeweils rund 609 000 Euro.

Im Spiel 77 knackte ein Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg den Jackpot. Dank seines Ja-Kreuzchens im Teilnahmefeld der Zusatzlotterie und der passenden siebenstelligen Gewinnzahl 7108202 gewann er 1,97 Millionen Euro, wie ein Lottosprecher sagte. (jz/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben