Der Tagesspiegel : 16-Jährige gab totes Baby in Krankenhaus ab

Eiche - Eine 16-jährige Brandenburgerin hat in der Nacht zu Mittwoch einen toten Säugling in einem Krankenhaus in Berlin-Lichtenberg abgegeben. Nach ihren Angaben soll es sich um eine Totgeburt gehandelt haben, sagte ein Polizeisprecher aus Frankfurt (Oder). Sie habe den Säugling im Haus ihrer Eltern in Eiche bei Ahrensfelde zur Welt gebracht. Da der behandelnde Arzt Hämatome an dem Neugeborenen feststellte, wurde die Polizei alarmiert. Der tote Säugling wird nun gerichtsmedizinisch untersucht. Die Eltern der 16-Jährigen sollen ausgesagt haben, dass sie von der Schwangerschaft ihrer Tochter nichts wussten. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben