Der Tagesspiegel : 17. September 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Laternen in der Stadt

-

Vor jedem dritten Haus der Stadt ist eine Laterne anzubringen. Das stand sinngemäß in einem Erlaß des Großen Kurfürsten aus dem Jahre 1679. Damit begann offiziell die Geschichte der Berliner Straßenbeleuchtung, die jetzt im BerlinPavillon an der Straße des 17. Juni Ecke Klopstockstraße von einer Ausstellung illustriert wird. 1682, drei Jahre nach dem Kurfürsten-Erlaß, gab es schon eine Laternenordnung. Zur Zeit gibt es in Berlin 115357 Straßenleuchten , davon 71911 elektrisch betriebene Lampen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar