Der Tagesspiegel : 19. Juli 1978

-

Vor 25 Jahren sollte die Zitadelle Spandau restauriert werden

BERLINER CHRONIK

Der Senat hat gestern offiziell einer grundlegenden Restaurierung der Spandauer Zitadelle zugestimmt. Das Projekt soll bis zur 750Jahr-Feier Berlins im Jahr 1987 abgeschlossen sein und etwa 80 Millionen Mark kosten. Als Zwischenschritte sind am 13. September die Eröffnung einer historischen Kneipe in der Zitadelle und die Einbeziehung der Zitadelle in die für 1981 geplante Preußen-Ausstellung vorgesehen. Eine wichtige Rolle soll „Berlins Tower“ (so Bausenator Ristock) auch bei der 750-Jahr-Feier Spandaus 1982 sowie bei der internationalen Bauausstellung 1984 spielen. Die Planung für die Zitadelle sieht die Einrichtung zweier Museen (das Museum für Vor- und Frühgeschichte sowie das stadtgeschichtliche Museum Spandau) vor. Daneben soll das Archäologische Landesamt seinen Sitz in der historischen Festung erhalten, und in der Bastion Kronprinz wird eine Lehrbauhütte zum Erlernen alter baukünstlerischer Berufe eingerichtet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar