Der Tagesspiegel : 2. Februar 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über neue Schreibtelefone für Gehörlose

-

Die Berliner Bezirksämter, Feuerwehr und Polizeinotruf sowie verschiedene Organisationen bis hin zur Telefonseelsorge werden in Kürze mit Schreibtelefonen für Gehörlose ausgerüstet. Wie Sozialsenator Sund mitteilte, will er eine entsprechende Eingliederungsbeihilfe für die Anschaffung von Schreibtelefonen durch Betroffene durchsetzen. Derzeit kostet ein Schreibtelefon immerhin 1800 Mark. Gegenwärtig gibt es erst zehn private Schreibtelefone in Berlin. Sund rechnet mit einer starken Nachfrage. In Berlin leben etwa 3600 Gehörlose.

0 Kommentare

Neuester Kommentar