Der Tagesspiegel : 200 neue Stellen in Pfizer-Zentrale in Berlin

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer verlegt nach der Übernahme des US-Konkurrenten Wyeth weitere 200 Arbeitsplätze in seine Deutschlandzentrale nach Berlin. Bisher in Nordrhein-Westfalen ansässige Wyeth-Bereiche für Humanarzneimittel,

Berlin (dpa/bb)Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer verlegt nach der Übernahme des US-Konkurrenten Wyeth weitere 200 Arbeitsplätze in seine Deutschlandzentrale nach Berlin. Bisher in Nordrhein-Westfalen ansässige Wyeth-Bereiche für Humanarzneimittel, Tiergesundheit sowie frei verkäufliche Präparate werden in der Hauptstadt gebündelt, wie Pfizer am Dienstag mitteilte. Der Wyeth-Vertrieb zieht von Münster nach Karlsruhe. Dafür seien entsprechende Sozialpläne abgeschlossen worden. Pfizer war 2008 mit seiner Deutschlandzentrale von Karlsruhe nach Berlin gezogen. In den Büros am Potsdamer Platz arbeiten derzeit bereits 525 Beschäftigte.