2007.07.02 Neuss : Schotte McRae beerbt "Wüstenkönigin" Kleinschmidt

Das hessische X-raid-Team hat für die Dakar-Rallye 2008 den Schotten Colin McRae als Nachfolger für "Wüstenkönigin" Jutta Kleinschmidt ernannt. "Er ist ein Wunschkandidat", so Teamchef Sven Quandt glücklich.

dsch1
Soll in die Fußstapfen von Jutta Kleinschmitd treten: Colin McRae

"Wüstenkönigin" Jutta Kleinschmidt vom X-raid-Team aus dem hessischen Trebur wird bei der Dakar-Rallye 2008 vom Schotten Colin McRae beerbt. "Einen Besseren als Colin konnten wir gar nicht verpflichten. Er ist ein Wunschkandidat für jedes Team", sagt X-raid-Teamchef Sven Quandt über den 38 Jahre alten McRae, der 1995 Rallye-Weltmeister war und in seiner Karriere insgesamt 25 WM-Läufe gewann. Zudem gehen die Hessen mit ihren BMW X3 bei dem Wüstenklassiker erstmals mit Biodiesel an den Start.

Jutta Kleinschmidt hatte nach ihrer Trennung von VW 2007 die Dakar-Rallye für X-raid bestritten, dabei nach vielen Problemen aber nur Rang 15 belegt. Vor einigen Wochen hatte sie erklärt, dass sie den Vertrag mit dem Quandt-Team nicht verlängert.

Ihren Platz an der Seite des Franzosen Guerlain Chicherit sowie des Rallye-Produktionswagen-Weltmeisters Nasser Al-Attiyah aus Katar nimmt jetzt der 38-jährige McRae ein, der auch Kleinschmidts bisherige Co-Pilotin Tina Thörner übernimmt. Mit der Schwedin hatte McRae 2004 und 2005 bereits bei der Dakar-Rallye insgesamt vier Etappensiege gefeiert.