2007.07.15 Neuss : Schwarzes Wochenende für Hülkenberg

Pech für Nachwuchsrennfahrer Nico Hülkenberg aus Emmerich in der Formel-3-Euroserie: Der 19-Jährige war in den Saisonläufen neun und zehn in Mugello (Italien) jeweils bereits zu Rennbeginn in Kollisionen verwickelt.

chle1
Nico Hülkenberg im Pech

Nachwuchsrennfahrer Nico Hülkenberg aus Emmerich hat in der Formel-3-Euroserie ein schwarzes Wochenende erlebt: Der 19 Jahre alte Schützling von Michael Schumachers Manager Willi Weber war in den Saisonläufen neun und zehn in Mugello (Italien) jeweils bereits in der ersten Kurve nach dem Start in seinem Dallara-Mercedes unverschuldet in Kollisionen verwickelt.

Deshalb belegte der beste deutsche Teilnehmer in der äußerst hart umkämpften internationalen Nachwuchsserie nur die Positionen 21 und 15 und fiel dadurch in der Gesamtwertung auf Rang sieben (20 Punkte) zurück. Mit der schnellsten Rennrunde deutete Hülkenberg, der von der Speed Academy der Deutschen Post gefördert wird, immerhin sein großes Talent an.

Hülkenbergs Teamkollege Romain Grosjean aus Frankreich, der auch auf der Pole Position stand, übernahm mit seinem vierten Saisonsieg in der Toskana und Rang zwei im zweiten Rennen des Wochenendes die Tabellenführung (55) von Sebastien Buemi (50). Der Schweizer belegte im Dallara-Mercedes des Berliner Teams Mücke Motorsport die Ränge drei und fünf.

Im zweiten Rennen am Sonntag feierte der Franzose Franck Mailleux in einem weiteren Dallara-Mercedes seinen ersten Saisonsieg und verbesserte sich auf Rang sechs in der Tabelle. Die nächsten Läufe finden am 29. Juli in Zandvoort/Niederlande wieder im Rahmenprogramm der DTM statt.