2007.07.24 Neuss : Ecclestone "begnadigt" Magny-Cours

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat, entgegen seiner letzten Aussagen, Magny-Cours doch wieder in den Kalender der Formel-1-Saison 2008 aufgenommen. Auch eine Berücksichtigung für 2009 ist möglich.

pst1
Formel-1-Boss Bernie Ecclestone

Magny-Cours wird auch im kommenden Jahr eine Station im Kalender der Formel-1-Teams sein. Dies gab Formel-1-Boss Bernie Ecclestone überraschenderweise bekannt, nachdem er dem Frankreich-Grand-Prix vor kurzem noch eine zukünftige Rolle im "Formel-1-Zirkus" abgesprochen hatte - nun scheint er seine Meinung darüber allerdings revidiert zu haben.

Bei einem Treffen mit Premierminister Francois Fillon gab Ecclestone seine Bereitschaft bekannt, das Rennen 2008 und - mit Einschränkung - auch 2009 in den WM-Kalender aufzunehmen.

"Ecclestone hat zugestimmt, den Grand Prix von Frankreich weiterhin auf der Strecke in Magny-Cours auszutragen", hieß es in einer offiziellen Mitteilung der Regierung. Allerdings soll 2009 nur dann in Magny-Cours gefahren werden, "wenn es keine Alternative gibt" (Ecclestone).

Zuletzt hatte Ecclestone betont, es gebe "keine Zukunft für Magny-Cours", 2007 sei das letzte Rennen auf dem Kurs gewesen.