2007.08.02 Neuss : Vietoris ersetzt Hülkenberg im A1-Flitzer

In der am 30. September beginnenden A1-Serie ersetzt Christian Vietoris den Emmericher Nico Hülkenberg im Cockpit vom Team Germany. Marco Wittmann (Markt Erlbach) wird neuer Testfahrer.

hl
Christian Vietoris fährt künftig für das A1-Team Germany

Fliegender Wechsel im Cockpit vom Team Germany: Die A1-Mannschaft von Michael Schumachers Manager Willi Weber geht in der neuen Saison mit Christian Vietoris an den Start. Der 18 Jahre alte Nachwuchsrennfahrer aus Gönnersdorf in der Eifel ersetzt Nico Hülkenberg (Emmerich). Das bestätigte Weber am Donnerstag dem sid. Die neue Saison beginnt am 30. September in Zandvoort/Niederlande und umfasst insgesamt elf Rennen.

Hülkenberg gewann im April erstmals den Titel für Deutschland und soll sich nun auf die Formel-3-Euroserie konzentrieren. Vietoris stand dem Team schon in der vergangenen Saison als Freitag-Testfahrer zur Verfügung.

Der beste "Postbote"

Diesen Job soll nun Marco Wittmann (Markt Erlbach) übernehmen. Beide Fahrer stammen aus dem Nachwuchs- und Förderprogramm der Speed Academy der Deutschen Post. Vietoris hatte sich 2006 als bester "Postbote" bereits einen Namen gemacht und für höhere Aufgaben empfohlen.

"Ich freue mich, dass wir zwei der talentiertesten deutschen Formel-Nachwuchstalente für unser Team gewonnen haben", meinte Weber: "Damit haben wir die besten Kräfte für die neue Saison vereint."

2006 die Formel BMW gewonnen

Vietoris hatte 2006 die Formel BMW und das Weltfinale dieser Serie gewonnen. Damit hat sich der frühere deutsche Kart-Meister einen nicht käuflichen Preis gesichert: eine Testfahrt im Formel 1 des BMW-Sauber-Teams Ende November.

Im Winter 2007/08 treten in der dritten Saison des "Weltcups des Motorsports" erneut Piloten aus mehr als 20 Nationen mit ihren 520 PS starken einheitlichen Formel-Autos gegeneinander an. Insgesamt gibt es elf Veranstaltungen mit jeweils einem Sprint- und einem Hauptrennen.