2007.08.12 Neuss : Porsche gewinnt Herzschlagfinale in Elkhart Lake

In der American Le Mans Series geht es weiter spannend zu. In einem wahren Herzschlagfinale hat sich Porsche den Sieg auf dem US-Traditionskurs in Elkhart Lake gesichert. Audi hatte mit Reifenproblemen zu kämpfen.

twe1
Porsche-Pilot Timo Bernhard

Beim achten Saisonlauf der American Le Mans Serie haben die Zuschauer in Elkhart Lake/Wisconsin das bisher spannendste Rennen des Jahres gesehen. In einem wahren Herzschlagfinale feierte Porsche überraschend den sechsten Gesamtsieg in Folge.

Nach vier turbulenten Rennstunden auf dem legendären 6,51km langen Traditionskurs "Road Amerika" lagen die Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard aus Dittweiler und der Franzose Romain Dumas in ihrem RS Spyder nur 1,783 Sekunden vor den Trainingsschnellsten Rinaldo Capello/Allan McNish (Italien/Großbritannien) im Audi R10 TDI. Weitere 0,796 Sekunden zurück folgten deren Teamkollegen Emanuele Pirro/Macro Werner (Italien/Ermatingen) im zweiten Diesel-Sportwagen der Ingolstädter.

Nach Reifenschäden im Qualifying und Rennen wurden an beiden R10 TDI in der Schlussphase aus Sicherheitsgründen noch einmal die Reifen gewechselt. Dadurch fielen die beiden Audi-Duos zurück und konnten am Ende nur noch den zweiten Werks-Porsche mit Ryan Briscoe/Sascha Maassen (Australien/Aachen) überholen und auf Gesamtrang vier verdrängen.

Audi muss weiter auf Jubiläumssieg warten

Damit wartet Audi seit dem Triumph beim 12-Stunden-Rennen Mitte März in Sebring/Florida weiterhin auf den 60. Erfolg in der populärsten Sportwagenserie Amerikas. Die "Herren der Ringe" bauten immerhin mit dem achten Klassensieg in der LMP1-"Königsklasse" ebenso die Führung in der Tabelle aus wie Porsche in der LMP2-Wertung. Für das Stuttgarter Erfolgsduo Bernhard/Dumas war es bereits der vierte Gesamtsieg in dieser Saison und der fünfte insgesamt.

Wegen eines Unwetters mit sintflutartigen Regenfällen musste das Rennen auf der schnellsten Rennstrecke im ALMS-Kalender für mehr als eine Stunde mit dem Safety Car neutralisiert werden. Dadurch rückte das gesamte Feld mit den beiden Audi an der Spitze wieder zusammen.