2007.09.06 Neuss : Duval setzt Comeback in Katalonien fort

Dank seiner erfolgreichen Rückkehr darf Francois Duval in der Rallye-WM weiter für Furore sorgen. Der Belgier, der bei der Deutschland-Rallye überraschend Zweiter wurde, geht auch in Katalonien an den Start.

usc1
Wiedersehen ins Spanien: Francois Duval (2.v.l.) und Sebastien Loeb

Rückkehrer Francois Duval erhält in der Rallye-Weltmeisterschaft eine weitere Bewährungschance. Der Belgier, der bei der Deutschland-Rallye ins Cockpit zurückgekehrt war, wird auch in Katalonien an den Start gehen. Das erklärte Duvals Landsmann Marc van Dalen als Teamchef des privaten OMV-Kronos-Teams. Der 26-jährige Duval hatte in Deutschland bei seiner ersten WM-Rallye in dieser Saison in einem zwei Jahre alten Citroen Xsara sensationell Platz zwei hinter Weltmeister und Citroen-Werkspilot Sebastien Loeb (Frankreich) belegt.

In Katalonien hatte Duval 2005 bereits einmal den zweiten Platz belegt, damals noch als Citroen-Werkspilot, bevor er diesen Platz für 2006 verlor. Mit einem Sponsoren-Pool rund um den belgischen Motorsport-Verband versucht van Dalen drei weitere Einsätze von Duval zu finanzieren: auf Korsika, in Irland und in Großbritannien.