2007.09.15 Neuss : Cortese und Bradl überzeugen im Qualifying

Die deutschen Aprilia-Piloten Sandro Cortese und Stefan Bradl haben im Qualifying zum Großen Motorrad-Preis von Portugal überzeugt. Cortese geht vom fünften, Bradl vom neunten Startplatz ins Rennen.

ero1
Sandro Cortese

Im Qualifying zum Großen Motorrad-Preis von Portugal in Estoril haben sich die deutschen Aprilia-Piloten Sandro Cortese und Stefan Bradl aussichtsreiche Startplätze gesichert. Cortese fuhr in 1:45,288 Minuten auf den fünften Platz, Bradl (1:45,479) geht aus der neunten Startposition ins Rennen. Die Bestzeit im Qualifying der Achtelliterklasse fuhr der Italiener Mattia Pasini (Aprilia) in 1:44,675 Minuten.

Heidolf erneut ohne Chance

In der Viertelliterklasse fuhr Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal) einmal mehr der Konkurrenz hinterher. Der Aprilia-Pilot belegte in 1:43,074 Minuten lediglich den 16. Rang. Der Italiener Andrea Divizioso (1:40,355) fuhr auf den ersten Startplatz.

Noch schlechter lief es in der MotoGP für Alex Hofmann. Der Bochumer erreichte auf seiner Ducati in 1:37,959 als 17. nur den drittletzten Platz. Weltmeister Nicky Hayden (USA/Honda) fuhr in 1:36,301 auf die Pole Position, WM-Spitzenreiter Casey Stoner (Australien/Ducati) startet von Position zwei.