2007.09.21 Neuss : Cortese als bester Deutscher im Qualifying Neunter

Im ersten Qualifying zum Großen Preis von Japan ist Motorrad-Pilot Sandro Cortese in der Klasse bis 125ccm auf Rang neun gefahren. Damit war der 17-Jährige bester Deutscher.

ero1
Rang neun für Sandro Cortese im Qualifying

Guter Auftakt für Sandro Cortese: Der Motorrad-Pilot aus Berkheim war beim ersten Qualifying für den Großen Preis von Japan am Sonntag in Motegi als Neunter in der Klasse bis 125ccm bester deutscher Fahrer. Der 17-Jährige brauchte auf seiner Aprilia 1:59,462 Minuten für seine schnellste Runde. Der Zahlinger Stefan Bradl (Aprilia), der in Estoril zuletzt Platz sechs belegt hatte, kam in 2:00,302 Minuten nur auf Rang 21. Bestzeit fuhr der Italiener Mattia Pasini (1:58,283/Aprilia).

Heidolf fährt hinterher

In der Viertelliterklasse fuhr Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal) der Konkurrenz hinterher. Der Aprilia-Pilot belegte in 1:56,018 Minuten lediglich den 21. Platz. Der Finne Mika Kallio (KTM) war in 1:52,053 Tagesbester.

Im freien Training der MotoGP-Klasse war der Spanier Dani Pedrosa (Honda) in 1:47,865 Minuten der Schnellste. Sein Team teilte im Anschluss mit, dass der Vertrag mit dem dreifachen Weltmeister um zwei Jahre verlängert wurde.