2007.10.01 Neuss : Schumacher träumt von den "Silberpfeilen"

Ralf Schumacher, dessen Vertrag bei Toyota zum Saisonende ausläuft, träumt offenbar von einem Engagement bei McLaren-Mercedes. Der 32-Jährige ist zumindest davon überzeugt, "dass ich in der Formel 1 bleibe".

deni1
Ralf Schumacher würde gerne bei McLaren-Mercedes im Cockpit sitzen

Toyota-Pilot Ralf Schumacher könnte sich offenbar gut vorstellen, in seiner Karriere einmal für McLaren-Mercedes auf Punktejagd zu gehen. "Genau wie Toyota sagt, dass sie mit Alonso lieber einen zweimaligen Weltmeister im Team hätten, sage ich, dass ich für McLaren fahren würde, wenn ich die Chance dazu hätte", sagte Schumacher am Rande des Großen Preises von Japan. Sein Vertrag bei Toyota läuft Ende des Jahres aus, eine Verlängerung ist genauso ungewiss wie der Wechsel zu einem anderen Team.

"Die Entscheidung wird nach der Saison fallen, aber ich bin überzeugt, dass ich in der Formel 1 bleibe", hatte der 32-Jährige immer wieder erklärt. Tadashi Yamashina von Toyota hatte Schumacher in Fuji nur "als einen der Kandidaten" für das zweite Cockpit neben Jarno Trulli (Italien) im nächsten Jahr bezeichnet: "Ich weiß nicht, ob Alonso zu Toyota kommt oder nicht."

Der Weltmeister aus Spanien wird auch von Ferrari und seinem ehemaligen Arbeitgeber Renault umworben. Falls er seinen bis 2009 laufenden Vertrag bei McLaren-Mercedes nicht erfüllen sollte, wäre ein Cockpit bei den Silberpfeilen frei. Als erster Kandidat dafür gilt allerdings Williams-Pilot Nico Rosberg (Wiesbaden).