2007.10.07 Neuss : Toseland ist Superbike-Weltmeister

Der 13. und somit letzte Renntag der Superbike-WM hat James Toseland (415) zum zweiten Mal den Weltmeistertitel beschert. Knapp dahinter belegte der Japaner Noriyuki Haga (413) den zweiten Platz in der WM-Rangliste.

msc
Knapp hinter Haga gewinnt Toseland den Weltmeistertitel

Zum zweiten Mal und bevor er endgültig zur MotoGP wechselt, kann sich der Brite James Toseland über den Superbike-Weltmeistertitel freuen. Dem 27 Jahre alten Honda-Piloten reichten am 13. und letzten Renntag in Magny-Cours ein sechster und siebter Rang, um mit 415 Punkten knapp vor dem in Frankreich in beiden Läufen siegreichen Japaner Noriyuki Haga (Yamaha/413) zu triumphieren.

Der einzige deutsche Starter Max Neukirchner (Thalheim/Suzuki) beendete die Saison nach Platz vier im ersten und einem Sturz im zweiten Lauf mit 149 Zählern als Neunter. Der Sachse wird im kommenden Jahr mit einer Suzuki-Werksmaschine an den Start gehen können. Toseland, der den Titel bereits 2004 gewonnen hatte, wird im kommenden Jahr für das Yamaha-Tech3-Team in der Motorrad-Königsklasse fahren.