2007.10.08 Neuss : Langstrecken-Weltcup geht an Angela Maurer

Aller guten Dinge sind drei: Bereits zum dritten Mal hat sich Angela Maurer den Gesamt-Weltcup der Langstreckenschwimmer gesichert. Ihren vorzeitigen Triumph machte Maurer mit dem Sieg in Singapur perfekt.

jsor2
Gesamtsieg für Angela Maurer

Die deutschen Schwimmerinnen sind im Langstrecken-Weltcup eine Klasse für sich. Bereits zum dritten Mal konnte sich Angela Maurer den Gesamtsieg sichern. Die Doppel-Europameisterin von 2006 triumphierte beim vorletzten Rennen in Singapur in 2:00:04 Stunden. Für die Mainzerin war es der vierte Saisonerfolg.

Vor dem Finale am 20. Oktober in Cancun/Mexiko ist Maurer mit 142 Punkten der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen. Die 32-Jährige hatte bereits 2002 und 2004 den Gesamt-Weltcup gewonnen. Platz zwei sicher hat Vorjahres-Siegerin Britta Kamrau-Corestein (98 Punkte) aus Rostock.

Russe Dijatschin bei den Männern vorne

Bei den Männern stand Weltmeister Wladimir Dijatschin bereits als Gesamtsieger fest. Der Russe feierte in Singapur in 1:57:36 Stunden wie Maurer seinen vierten Saisonsieg.