2007.10.11 Neuss : BBL-Teams Tübingen und Bonn wahren weiße Weste

Die Walter Tigers Tübingen und die Telekom Baskets Bonn bleiben in der Basketball-Bundesliga weiter ungeschlagen. Tübingen setzte sich am zweiten Spieltag 72:62 in Bremerhaven durch, Bonn gewann in Jena 80:62.

twe1
Bonns Winsome Frazier (r.) erzielte 24 Punkte gegen Jena

Über den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Basketball-Bundesliga (BBL) durften sich sowohl die Walter Tigers Tübingen als auch die Telekom Baskets Bonn freuen. Tübingen feierte durch ein 72:62 (28:31) bei den Eisbären Bremerhaven ebenso den zweiten Erfolg wie Bonn durch ein 80:62 (45:24) bei Aufsteiger Science City Jena. Während Tübingen und Bonn sich hinter Spitzenreiter Alba Berlin auf die Plätze zwei und drei der Tabelle vorschoben, müssen die beiden unterlegenen Gastgeber-Teams weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten.

In Bremerhaven ragte A.J. Moye bei den Tübinger Gästen mit 19 Punkten heraus. Tommy Adams als bester Werfer der Eisbären konnte Bremerhavens Heimniederlage mit 15 Punkten alleine nicht verhindern.

Bei Bonns Erfolg in Jena war Zugang Winsome Frazier mit 24 Punkten der erfolgreichste Gäste-Spieler. In der Mannschaft der Hausherren verbuchte Adrian Moss mit 18 Zählern die beste Bilanz.