2007.10.12 Neuss : Loeb dreht bei Korsika-Rallye auf

Schon am ersten Tag der Korsika-Rallye hat Sebastien Loeb den WM-Führenden Marcus Grönholm hinter sich gelassen. Citroen-Pilot Loeb siegte auf dem ersten Teilstück mit 4,8 Sekunden Vorsprung auf den Finnen Grönholm.

twe1
Sebastian Loeb bei der Korsika-Rallye

Auftakt nach Maß für den dreimaligen Weltmeister Sebastien Loeb bei der Korsika-Rallye. Schon am ersten Tag hat Loeb den im WM-Gesamtklassement vor ihm führenden Finnen Marcus Grönholm hinter sich gelassen. Der französische Citroen-Pilot entschied die erste Etappe mit Start und Ziel in Ajaccio nach sechs Wertungsprüfungen mit 4,8 Sekunden Vorsprung vor Grönholm für sich.

Im Ford Focus hatte Grönholm zwei Wertungsprüfungen für sich entschieden, ehe Loeb die nächsten drei Zeitprüfungen des 13. von 16 WM-Läufen gewann. Bereits beendet ist die Schotterpisten-Rallye auf der französischen Mittelmeerinsel für den im WM-Gesamtklassement drittplatzierten Finnen Mikki Hirvonen. Der Ford-Pilot verlor auf der dritten Wertungsprüfung ein Rad und schied aus.

Mit seinem Sieg in Norwegen hatte nur Hirvonen in dieser Saison die Dominanz von Loeb und Grönholm einmal durchbrochen. Loeb, der Korsika in den vergangenen beiden Jahren jeweils als Sieger verließ, gewann bislang sechs Saisonläufe, Grönholm triumphierte fünfmal.