2007.10.13 Neuss : Weltmeister Lurz siegt auf der Kurzbahn

Gleich drei Siege feierte Langstrecken-Weltmeister Thomas Lurz auf der Kurzbahn beim Schwimm-Meeting in Essen. Nach den 800m Freistil gewann der 27-Jährige auch die 200m Schmetterling und die 400m Lagen.

pst1
Drei Siege für Thomas Lurz

Langstrecken-Weltmeister Thomas Lurz (Würzburg) ist mit drei Siegen an den ersten beiden Tagen des internationalen Schwimm-Meetings in Essen in die Kurzbahn-Saison gestartet. Dabei siegte der 27-Jährige zunächst mit guten 7:48,19 Minuten über 800m Freistil. Dann ließ er 2:02,92 Minuten über 200m Schmetterling und 4:21,75 Minuten über 400m Lagen folgen.

Kurzbahn-Spezialist Thomas Rupprath (Rostock) siegte über 100m Lagen (54,26) und 100m Rücken (52,29). Dabei verwies er Steffen Driesen (Wuppertal/Uerdingen/Dormagen/55,45) klar auf den zweiten Platz.

Bei den Frauen ließ es Kate Ziegler (USA) nach ihren zwei Weltrekorden in einem Rennen über 800m (8:09,68) und 1500m Freistil (15:32,90) ruhiger angehen. Die Doppel-Weltmeisterin von Melbourne begnügte sich bei ihrem Sieg über 400m Freistil mit 4:03,41 Minuten. Der 19-Jährigen war es zum ersten Mal seit 39 Jahren bei den Frauen wieder gelungen in einem Rennen zwei Weltrekorde zu schwimmen.

Im deutschen Lager konnten vor allem Jenny Mensing (Wiesbaden) mit 1:01,24 und Christin Zenner (Hildesheim) mit 1:01,68 Minuten über 100m Rücken überzeugen. Das gelang auch Kerstin Vogel (Köln) bei ihren ersten Plätzen über 50m (31,46) und 100m Brust (1:09,41).