2007.10.18 Neuss : Al-Sultan mit "wenig Lust" nach Ironman-Aus

Faris Al-Sultan hat den Ironman auf Hawaii aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Nun hat der deutsche Triathlet zugegeben, unter Motivationsproblemen zu leiden. "Ich habe nicht viel Lust auf Triathlon", so Al-Sultan.

seeg1
Faris Al-Sultan war beim Ironman nicht am Start

Den Ironman auf Hawaii vor gut einer Woche hat Faris Al-Sultan aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig abgesagt. Nun räumte der deutsche Triathlet ein, mit Motivationsproblemen zu kämpfen. "Eigentlich sollte man nach so etwas ja doppelt motiviert sein und sich sagen: Jetzt erst recht. Aber bei mir ist es im Moment so, dass ich sicher nicht viel Lust auf Triathlon habe", sagte der 29-jährige Al-Sultan im Interview mit der Münchner az: "Irgendwie fehlt mir im Moment einfach was. Das meine ich jetzt nicht nur körperlich."

"Ein verschenktes Jahr"

Nach seinen Magenbeschwerden vom vergangenen Wochenende fühlt sich der Hawaii-Sieger von 2005 noch immer sehr schlapp. Al-Sultan: "Ich kenne das gar nicht. In 15 Jahren Sport war ich nur zwei Mal krank, sonst war ich immer pumperlgesund." Seinen Startverzicht beim berühmtesten Ironman hat der Münchner mit irakischen Wurzeln noch immer nicht verdaut. "Ich hoffe immer noch, dass es ein Alptraum ist und ich endlich mal aufwache", sagte Al-Sultan und zog bereits seine wenig zufriedenstellende Bilanz für 2007: "Ein verschenktes Jahr."

Al-Sultan zeigte sich zudem unzufrieden mit seinem Status als Profisportler. "Ich glaube, mir ist das zu wenig, da verkümmere ich ein wenig. Ich glaube, ich muss mehr zur Ruhe kommen, auch noch was für den Kopf haben", sagte der Ausdauersportler: "Es ist sehr anstrengend, nur noch Triathlet zu sein."