2007.10.20 Neuss : Cortese startet in Sepang von Platz drei

Motorrad-Pilot Sandro Cortese ist beim Qualifying zum Großen Preis von Malaysia mit Platz drei der bisher beste Startplatz seiner Karriere in der 125ccm-Klasse gelungen. Bei den 250ern fuhr Dirk Heidolf auf den 19. Rang.

dst1
Bester Karriere-Startplatz für Sandro Cortese

Beim Qualifying zum vorletzten WM-Lauf des Jahres hat die deutsche Motorrad-Hoffnung Sandro Cortese mit dem besten Trainings-Ergebnis seiner Karriere ein Ausrufezeichen gesetzt. Der 17 Jahre alte Aprilia-Pilot aus Berkheim starte beim Großen Preis von Malaysia in Sepang von Platz drei aus ins Rennen der Klasse bis 125ccm. Mit 2:14,41 Minuten musste sich Cortese nur dem Spitzenduo in der WM-Wertung, Hector Faubel (Spanien/2:35,437) und Gabor Talmacsi (Ungarn/2:26,841) geschlagen geben. Dagegen musste sich der gleichaltrige Stefan Bradl (Zahling/Aprilia/2:27,565) mit Rang 19 begnügen.

Den gleichen Startplatz nimmt Dirk Heidolf (Hohenstein-Ernstthal/Aprilia/2:10,854) bei den 250ern ein. Dort startet der Japaner Hiroshi Aoyama (KTM/2:07,429) von der Pole Position. Der Spanier Jorge Lorenzo (Aprilia/2:07,621), dem Rang elf zur erfolgreichen Titelverteidigung genügt, geht von Rang drei aus ins Rennen. In der MotoGP hat Dani Pedrosa (Spanien/Honda/2:01,877) die Pole Position ein, der bereits als Weltmeister feststehende Australier Casey Stoner (Ducati/2:01,918) startet direkt neben ihm.

Cortese darf am Sonntag sogar auf seinen ersten Podestplatz spekulieren. "Ich habe ich ein gutes Gefühl. Ich werde versuchen, so lange wie möglich mit der ersten Gruppe mitzuhalten", sagte der 17-Jährige. Heidolf musste sich trotz erneuter Bremsenprobleme im vorletzten Qualifying für das Kiefer-Team dagegen Kritik anhören. "Wir sind von Dirk enttäuscht", sagte Team-Mitbesitzer Jochen Kiefer.