2007.10.21 Neuss : Bourdais holt Titel in US-Cart-Serie vorzeitig

Sebastien Bourdais hat mit dem Sieg beim vorletzten Lauf der US-Cart-Serie in Surfers Paradise seinen vierten Titel in Folge gewonnen. Verfolger Justin Wilson kann ihn beim Saisonfinale in Mexiko nicht mehr einholen.

deni1
Sebastien Bourdais mit seiner Trophäe

Sebastien Bourdais ist in der US-Cart-Serie das Maß aller Dinge. Der Franzose hat mit dem Erfolg beim vorletzten Saisonlauf in Surfers Paradise seinen vierten Titel in Folge errungen. Der 28-Jährige, in der Formel-1-WM 2008 bei Toro Rosso Teamkollege von Sebastian Vettel (Heppenheim), setzte sich an der australischen Goldküste mit 6,7 Sekunden Vorsprung gegen seinen Verfolger Justin Wilson (Großbritannien) durch, der ihn beim Saisonfinale am 11. November in Mexiko nicht mehr gefährden kann.

Bourdais, der 2002 Formel-3000-Europameister war, danach aber den Sprung in die Formel 1 nicht geschafft hatte, dominierte in den letzten Jahren die Cart-Szene nach Belieben. Für das Team von Hollywood-Schauspieler Paul Newman und Unternehmer Carl Haas holte er in fünf Jahren 30 Siege und wurde als erster Pilot überhaupt in der Geschichte der Cart-Serie und ihrer Vorgängerserien seit 1909 viermal in Folge Meister.