2007.10.24 Neuss : Tourenwagen-WM kommt wieder nach Oschersleben

Die Tourenwagen-WM wird auch im vierten Jahr nach ihrer Wiedereinführung in Oschersleben Station machen. Die beiden Läufe auf der Strecke in Sachsen-Anhalt finden am 31. August statt.

pk
Wieder ins Oschersleben: Die Tourenwagen-WM

Auch im vierten Jahr nach ihrer Wiedereinführung wird die Tourenwagen-WM in Oschersleben Station machen. Die beiden Läufe auf der Strecke in Sachsen-Anhalt finden am 31. August statt, ein Wochenende später als in dieser Saison. Bereits am 6. Juli gastiert in Oscherleben die FIA GT Meisterschaft. Das beschloss das World Motor Sport Council des Automobil-Weltverbandes FIA am Mittwoch in Paris.

Neu in den Kalender rückt als vorletzter Lauf eine Veranstaltung in Japan, wo erstmals in der neuen WM-Ära gefahren wird. Austragungsort ist aber keine der aus der Formel 1 oder der Motorrad-WM bekannten Strecken wie Suzuka, Fuji oder Motegi, sondern der Kurs in Okayama. In Portugal wechselt das Rennen turnusgemäß wieder zurück nach Estoril, nachdem 2007 erstmals in Porto um Punkte gekämpft wurde.

Gestrichen wurde das Rennen in Mexiko, wo schon in diesem Jahr wegen Problemen an der Strecke in Puebla nicht gefahren wurde. Dafür war kurzfristig Zandvoort/Niederlande als Ersatzveranstalter eingesprungen, was aber nicht mit einem eigenen WM-Lauf für 2008 belohnt wurde. Im Kalender geblieben ist dagegen vorbehaltlich einer neuen FIA-Abnahme der Strecke das schwedische Anderstorp, dass 2007 das ursprünglich für Istanbul vorgesehene Rennen übernommen hatte.

Der Saisonauftakt findet am 2. März in Curitiba/Brasilien statt. Traditionelles Saisonfinale ist am 16. November der Lauf in Macau/China.

Der Tourenwagen-WM-Kalender 2008:

2. März: Curitiba/Brasilien; 18. Mai: Valencia/Spanien; 1. Juni: Pau/Frankreich; 15. Juni: Brünn/Tschechien; 6. Juli: Estoril/Portugal; 27. Juli: Brands Hatch/England; 31. August: Oschersleben; 5. Oktober: Monza/Italien; 26. Oktober: Okayama/Japan; 18. November: Macau/China.