2007.10.29 Neuss : Alex Rodriguez kehrt den Yankees den Rücken

Die New York Yankees und Alex Rodriguez gehen künftig getrennte Wege. Der Third Baseman hat eine Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag genutzt und kann nun als "Free Agent" zu einem Verein seiner Wahl wechseln.

mw
Alex Rodriguez verlässt die New York Yankees

Superstar Alex Rodriguez hat sein Engagement bei den New York Yankees in der Major League Baseball (MLB) beendet. Der Third Baseman nutzte eine Ausstiegsklausel aus seinem mit 252 Millionen Dollar dotierten Zehn-Jahres-Vertrag und kann als sogenannter "Free Agent" nun zu einem Team seiner Wahl wechseln. Rodriguez hatte 2001 bei den Texas Rangers den höchstdotierten Kontrakt der Sportgeschichte unterschrieben. Die Yankees übernahmen den Deal nach seiner Verpflichtung 2004.

Der 32-Jährige begründete seinen vorzeitigen Abschied aus New York mit der ungewissen Perspektive der Mannschaft und reagierte mit seinem Schritt wohl auch auf den Abschied von Coach Joe Torre. Der Trainer hatte sich mit den Yankees nach sieben Jahren ohne Titel nicht auf einen neuen Vertrag verständigen können.

Rodriguez verbuchte in der abgelaufenen Saison die besten Werte seiner Karriere, konnte sein Leistungsvermögen in den Playoffs allerdings zum wiederholten Mal nicht abrufen.