2007.10.29 Neuss : DLV zeigt Oeser die Gelbe Karte

Wegen einer verpassten Dopingkontrolle hat der Deutsche Leichtathletik-Verband eine Verwarnung gegen Jennifer Oeser ausgesprochen. Für die EM-Vierte im Siebenkampf ist es der erste sogenannte "Missed Test".

ero1
Verwarnung für Jennifer Oeser

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat die Leverkusener EM-Vierte Jennifer Oeser öffentlich verwarnt, weil sie bei einer unangemeldeten Trainings-Dopingkontrolle nicht anzutreffen war. Der DLV teilte auf seiner Homepage mit, die Athletin habe ihre Abmeldepflicht verletzt.

Für die Mehrkämpferin ist es der erste sogenannte "Missed Test", für den DLV der 13. in diesem Jahr, nachdem der DLV-Disziplinarausschuss wegen des gleichen Deliktes am Montag auch den Magdeburger Speerwerfer Maximilian Buchholz verwarnte.

Prominente Namen auf der Liste

Zuvor waren bereits bekannte Athleten verwarnt worden, so Diskuswerfer Lars Riedel (Saulheim), Marathonläuferin Luminita Zaituc (Braunschweig), Speerwerfer Mark Frank (Rostock), die 400-m-Läufer Jonas Plass (LG Wendelstein) und Anja Pollmächer (Chemnitz) sowie Stabhochspringerin Yvonne Buschbaum (Saulheim).

Ebenfalls verwarnt wurden die Hürdenläufer Florian Geyer (LG München) und Christin Zoladkiewicz (Team Erfurt), Hindernisläufer Hannes Liebach (LC Cottbus), Nachwuchs-Kugelstoßerin Anna Stengl (Hallesche LAF) und sogar noch nach ihrem Rückzug aus dem Sport die ehemalige B-Kader-Athletin Franziska Ende (Erfurt). Letzere hate lediglich vergessen, DLV und Nationale Anti-Doping-Agentur vom Ende ihrer Laufbahn zu informieren.