2007.10.29 Neuss : X-Raid-Team zeigt Konkurrenz die Rücklichter

Bei der Dubai-Rallye ist das hessische x-Raid-Team auf der ersten Etappe der Konkurrenz davongefahren. Nasser Al-Attiyah und seine Co-Pilotin Tina Thörner fuhren in ihrem BMW X3 Tagesbestzeit.

alsa1
X-raid-Team gewinnt erste Etappe der Dubai-Rallye

Einen Start nach Maß hat das hessische x-Raid-Team von Sven Quandt auf der ersten Etappe der Dubai-Rallye hingelegt. Nasser Al-Attiyah aus Katar und seine schwedische Co-Pilotin Tina Thörner fuhren in ihrem BMW X3 auf der 272 Kilometer langen Wertungsprüfung zwischen Abu Dhabi und dem Wüstenbiwak in Moreeb die Tagesbestzeit und führen in der Gesamtwertung mit 26 Sekunden Vorsprung vor Dakar-Sieger Luc Alphand aus Frankreich im Mitsubishi Pajero Evo.

Während Alphands Landmann und Teamkollege Stephane Peterhansel als Dritter 56 Sekunden zurückliegt, haben die VW-Werkspiloten bereits größere Rückstände. Der Dakar-Zweite Giniel de Villiers aus Südafrika verlor im VW Touareg mit seinem Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Karlshof) als Vierter bereits 3:15 Minuten. Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz aus Spanien, der bis zu einem Reifenschaden in Führung lag, landete mit 4:22 Minuten Rückstand auf Rang fünf.

Die Dubai-Rallye, die noch bis Freitag andauert, ist das Finale des Marathon-Weltcups und gleichzeitig die Generalprobe für die Dakar-Rallye 2008. Am Dienstag wird sie mit einer 328 Kilometer langen Schleife um Moreeb fortgesetzt.