2007.10.31 Neuss : Theissen peilt 2008 ersten Grand-Prix-Sieg an

Für die kommende Saison sieht Mario Theissen sein Team auf einem guten Weg, den ersten Grand-Prix-Sieg einzufahren. "Ich hoffe, dass es sogar für mehr als einen Sieg reichen wird", äußert sich der BMW-Motorsportdirektor.

janat1
Mario Theissen

2007 hat es noch nicht zum ersten Grand-Prix-Sieg für Formel-1-Rennstall BMW Sauber gereicht. Mario Theissen sieht sein Team aber auf einem guten Weg, dieses Ziel in der kommenden Saison zu erreichen. "Ich hoffe, dass es sogar für mehr als einen Sieg reichen wird", äußert sich der BMW-Motorsportdirektor nach dem erfolgreichen Jahr 2007 und dem zweiten Platz in der Konstrukteurswertung optimistisch.

Dennoch weiß auch Theissen, dass die beiden Topteams Ferrari und Mercedes, das nur aufgrund der Spionage-Affäre alle Punkte in der Teamwertung verlor, schwer zu schlagen sein werden: "Ferrari und McLaren haben sicherlich einen Vorsprung, was den Erfahrungsschatz angeht und behaupten sich bereits seit Jahren an der Spitze. Diese beiden Teams zu schlagen, wird schon eine harte Nuss werden."

"Konkurrenz schläft nicht"

Aber auch die anderen Teams - wie zum Beispiel Renault, Honda oder Toyota, die in der abgelaufenen Saison hinter den Erwartungen zurückblieben - werden laut Theissen in der kommenden Saison Gas geben: "Abwärts geht es in der Formel 1 immer schnell, doch der Weg nach oben ist ein steiler. Die Konkurrenz schläft nicht und wird ebenso wie wir den Fuß kräftig aufs Gaspedal drücken."