2007.11.08 Neuss : Neues D'Hont-Buch soll Ullrich schwer belasten

Der ehemalige Team-Telekom-Masseur Jef D'Hont will mit einem zweiten Buch mehr Licht in die Dopingskandale im Radsport bringen. Darin soll auch neues Beweismaterial gegen Jan Ullrich veröffentlicht werden.

ero1
Jan Ullrich droht neuer Ärger

Mit einem zweiten Buch und neuen Beweisen gegen Jan Ullrich will Jef D'Hont seinen Kampf gegen das Doping im Radsport fortsetzen. Der frühere Telekom-Masseur schreibt an einem zweiten Buch und hat darin weitere Enthüllungen angekündigt. "Darin findet sich auch neues Belastungsmaterial gegen Jan Ullrich", sagte der Belgier der Sport Bild und behauptete erneut: "Jan Ullrich hat 1996 mit EPO gedopt." Das neue Werk soll Anfang 2008 in Belgien erscheinen.

D'Hont hatte mit seinem ersten Buch über systematisches Doping beim damaligen Team Telekom eine Welle von Geständnissen von Fahrern und schließlich auch den Mannschaftsärzten von der Freiburger Uniklinik ausgelöst.

Nur Ullrich hat D'Honts Vorwürfe bisher stets bestritten. Der Belgier, der bis 1996 als Masseur beim Team Telekom arbeitete, hat auf eine von Ullrich durchgesetzte Einstweilige Verfügung bisher nicht reagiert und die geforderte Unterlassungserklärung nicht unterschrieben.