2007.11.08 Neuss : Werder lockt Dortmunds Kringe

Werder Bremen liebäugelt offenbar mit einer Verpflichtung von Florian Kringe. Der 25-Jährige könnte Borussia Dortmund zum Saisonende ablösefrei verlassen, will aber auch dem "ständigen Rotieren" ein Ende setzen.

bbi1
Florian Kringe (l.) im BVB-Trikot

Bundesligist Werder Bremen hat offenbar seine Fühler nach Florian Kringe ausgestreckt. Der Vertrag des Mittelfeldakteurs, der auch schon in der Abwehrreihe zum Einsatz kam, läuft am Saisonende aus. Somit wäre ein ablösefreier Wechsel möglich.

Bremens Sportdirektor Klaus Allofs wollte Bemühungen um den Dortmunder nicht bestätigen, schloss aber einen möglichen Transfer auch keinesfalls aus: "Wir werden auch in Zukunft keine Liste herausgeben, auf der Spieler stehen, die uns interessieren."

Dortmund sei sein erster Ansprechpartner, meinte Kringe. Aber er wolle auch endlich eine sportliche Heimat auf dem Rasen finden, sagte der 25-Jährige in den Ruhr Nachrichten und ergänzte: "Ich helfe gerne mal aus, doch das ständige Rotieren wie in der Vergangenheit ist auf Dauer nicht förderlich für meine Entwicklung."

BVB-Sportdirektor Michael Zorc bestätigte, dass man Kringe über den 30. Juni 2008 unbedingt halten wolle. Erste Gespräche hätten bereits stattgefunden.