2007.11.09 Neuss : Boll mit Fair-Play-Preis ausgezeichnet

Tischtennis-Europameister Timo Boll ist am Freitag mit dem Preis für Toleranz und Fair Play des Bundesinnenministers ausgezeichnet worden. Weitere Preisträger sind Rainer Schmidt und der Ringer Georges Papaspyratos.

dst1
Tischtennis-Europameister Timo Boll

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat Tischtennis-Europameister Timo Boll mit dem Preis für Toleranz und Fair Play des Bundesinnenministers ausgezeichnet. Die Verleihung fand am Freitagabend im Rahmen des "Festes der Begegnung" in Völklingen/Saar statt.

"Timo Boll ist als aktiver Athlet ein Vorbild für einen fairen und sauberen Sport, hat er doch bei der Tischtennis-WM 2005 den Schiedsrichter zu seinen Ungunsten korrigiert. Er verlor daraufhin das Match, gewann aber für sich und sein Land viel Ansehen bei den chinesischen Gastgebern", sagte Innenminister Wolfgang Schäuble.

Neben Boll, der auf Grund der German Open in Bremen nicht bei der Verleihung anwesend war, erhielten der behinderte Tischtennisspieler Rainer Schmidt und der Ringer Georges Papaspyratos den Preis von Schäuble und Innsbruck-Olympiasiegerin Rosi Mittermaier.