2007.11.15 Neuss : Rostock macht erneut Minus

Zum dritten Mal hintereinander hat Bundesligist Hansa Rostock das Geschäftsjahr mit einem Minus abgeschlossen. In der laufenden Saison kalkulieren die Mecklenburger allerdings erstmals wieder mit einem Überschuss.

jsor2
Hansa Rostock machte im letzten Geschäftsjahr erneut Minus

Bundesligist Hansa Rostock hat zum dritten Mal in Serie das Geschäftsjahr mit einem deutlichen Minus abgeschlossen. Die Mecklenburger verkündeten auf ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend für die Saison 2006/2007 ein Defizit von 1,2 Millionen Euro. In den Jahren zuvor lag das Minus bei 1,4 Millionen Euro (2005/2006) sowie bei 430.000 Euro (2004/2005).

Die Gesamtverbindlichkeiten summieren sich auf knapp zehn Millionen Euro. Der Blick nach vorne sorgte da für mehr Freude. Für das laufende Geschäftsjahr kalkuliert der Klub mit einem Überschuss von 1,1 Millionen Euro. Die Einnahmen sollen sich auf 27,6 Millionen Euro belaufen, die Ausgaben werden auf 26,5 Millionen beziffert. Erstmals konnte Hansa alle VIP-Logen sowie Flächen für die Bandenwerbung verkaufen.