2007.11.19 Neuss : Bayern dementieren Interesse an Benitez

Am Wochenende hatten Gerüchte die Runde gemacht, dass der FC Bayern München an einer Verpflichtung von Liverpools Trainer Rafael Benitez interessiert sei. FCB-Manager Uli Hoeneß hat dies jedoch ausdrücklich dementiert.

ero1
Uli Hoeneß dementiert Interesse an Rafael Benitez

Nachdem die Zukunft von Trainer Ottmar Hitzfeld weiter unklar ist, werden immer häufiger Namen von potentiellen Nachfolgern genannt. Am Wochenende war darüber spekuliert worden, ob Liverpools Trainer Rafael Benitez nach München wechseln könnte. Manager Uli Hoeneß hat das angebliche Interesse des Rekordmeisters jedoch deutlich dementiert. "Da ist nichts dran - gar nichts!", sagte Hoeneß in der Süddeutschen Zeitung.

Am vergangenen Wochenende hatten mehrere englische Zeitungen berichtet, dass sich die Bayern über die Verfügbarkeit von Benitez erkundigt hätten. In der seriösen "Times" wurde auch der kürzlich vom FC Chelsea entlassene Coach Jose Mourinho als Kandidat genannt. Die Bayern, so hieß es, wollten sich auf den möglichen Fall vorbereiten, dass Hitzfeld seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag in München nicht verlängert und das Angebot des Schweizerischen Fußball-Verbandes (SFV) zur Betreuung der Nationalmannschaft annimmt.

Hoeneß wies dies nun zurück. Die Münchner und ihr Angestellter Hitzfeld würden sich "wie mit Ottmar verabredet, in der Winterpause zusammensetzen", um über die weitere Zusammenarbeit zu reden. Bis zu diesem Zeitpunkt werde sich der Verein um keinen anderen Trainer bemühen, ergänzte der Manager.