2007.11.19 Neuss : New England Patriots weiter auf Rekordjagd

In der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL spielen die New England Patriots weiterhin in einer anderen Liga. Das Team um Quarterback Tom Brady setzte sich bei den Buffalo Bills 56:10 durch und ist weiter unbesiegt.

twe1
Tom Brady führt New England zum zehnten Sieg

Die New England Patriots haben einen weiteren Schritt in Richtung "perfekte Saison" gemacht. Das Team aus der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL feierte einen eindrucksvollen 56:10-Erfolg bei den Buffalo Bills und ist bei zehn Siegen noch ungeschlagen. New England ist damit seit 1970 erst das zehnte Team, das mit einer 10:0-Serie in eine Saison gestartet ist. Das letzte Team, das die reguläre Saison ohne Niederlage abschließen konnte, waren die Miami Dolphins im Jahr 1972.

Die Bills waren bereits von Beginn an auf verlorenem Posten und fanden zu keiner Zeit ein Mittel gegen die Offensive der Patriots. Die ersten sieben Angriffe der Gäste aus New England führten jeweils zu einem Touchdown. Bereits zur Halbzeit lag das Team aus dem US-Bundesstaat Massachusetts mit 35:7 vorne.

Auch nach der Pause waren die Patriots tonangebend. Drei weitere Touchdowns machten den haushohen Sieg perfekt. Buffalo konnte per Fieldgoal lediglich Ergebniskosmetik betreiben. Die 56 Punkte der Patriots waren die höchste Ausbeute einer Auswärtsmannschaft seit 1973. Buffalo kassierte hingegen die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte. Der alte Negativrekord stammte von 1970, als die Bills mit 43 Punkten Differenz gegen Baltimore verloren.

Überragender Mann auf dem Platz war einmal mehr New Englands Quarterback Tom Brady. Der Spielmacher brachte 31 von 39 Pässen für 373 Yards an den Mitspieler. Dabei warf Brady fünf Touchdown-Pässe, vier alleine auf Wide Receiver Randy Moss.

Miami weiter sieglos

Für die Miami Dolphins könnte die laufende Saison zur schlimmsten der Vereinsgeschichte werden. Nach zehn Spielen ist das Traditionsteams immer noch sieglos. Bei den Philadelphia Eagles setzte es eine 7:17-Niederlage. Neben dem Verlust des Rekordes aus dem Jahr 1972 droht den "Delfinen" ein neuer - wenig ruhmreicher - Rekord. Miami könnte das erste Team der NFL-Geschichte werden, dass eine Saison mit 0:16-Siegen abschließt. Den bisherigen Negativrekord hält Tampa Bay mit 0:14 im Jahr 1976.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Baltimore Ravens - Cleveland Browns 30:33, Jacksonville Jaguars - San Diego Chargers 24:17, Philadelphia Eagles - Miami Dolphins 17:7, N.Y. Jets - Pittsburgh Steelers 19:16, Minnesota Vikings - Oakland Raiders 29:22, Indianapolis Colts - Kansas City Chiefs 13:10, Green Bay Packers - Carolina Panthers 31:17, Dallas Cowboys - Washington Redskins 28:23, Atlanta Falcons - Tampa Bay Buccaneers 7:31, Houston Texans - New Orleans Saints 23:10, Buffalo Bills - New England Patriots 10:56, Cincinnati Bengals - Arizona Cardinals 27:35, Detroit Lions - N.Y. Giants 10:16, San Francisco 49ers - St. Louis Rams 9:13, Seattle Seahawks - Chicago Bears 30:23.