2007.11.21 Neuss : Advocaat weiter Coach in St. Petersburg

Trainer Dick Advocaat hat für ein weiteres Jahr beim russischen Meister Zenit St. Petersburg unterschrieben. Der Niederländer muss nun mit juristischen Mitteln seinen Vertrag als australischer Nationalcoach stornieren.

bbi1
Zenits Trainer Dick Advocaat

Trotz seiner rechtsgültigen Vertragsunterzeichnung als Nationaltrainer Australiens hat Dick Advocaat seinen Kontrakt beim russischen Meister Zenit St. Petersburg um ein weiteres Jahr verlängert. Der niederländische Coach muss nach der Einigung mit Zenit nun versuchen, mit juristischen Mitteln aus seinem Vertrag mit den "Socceroos" auszusteigen.

"Ja, er wird hier in St. Petersburg bleiben", sagte Sportdirektor Konstantin Sarsania am Mittwoch: "Jetzt werden wir allerdings noch eine Lösung suchen, um den australischen Verband zu entschädigen. Unsere Anwälte beschäftigen sich mit dem Sachverhalt." Advocaat, früherer Trainer von Borussia Mönchengladbach, hatte zuvor bereits den Vertragsbruch eingeräumt und erklärt, sein Klub rede mit dem Verband über eine "Abkaufsumme".

Der ehemalige Coach der niederländischen und südkoreanischen Nationalmannschaft sollte Australien eigentlich zur WM 2010 nach Südafrika führen. Zu der geplanten Vorstellung "down under" reiste Advocaat jedoch erst gar nicht an. Als australischer Nationaltrainer wurde zuletzt auch der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann gehandelt.