2007.11.22 Neuss : DFL verzichtet 2008 auf den Ligapokal

Im kommenden Sommer macht der Ligapokal eine Pause. "Aufgrund der EURO 2008 ist der Wettbewerb im kommenden Jahr sportlich nicht sinnvoll umsetzbar", sagte Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

cleu1
Das Logo der DFL

Der seit langem umstrittene Ligapokal wird 2008 nicht ausgetragen. "Aufgrund der EURO 2008 ist .der Wettbewerb im kommenden Jahr sportlich nicht sinnvoll umsetzbar. Wir haben uns daher entschlossen, auf den Ligapokal zu verzichten", erklärte Liga-Präsident Reinhard Rauball.

Die EM-Endrunde findet vom 7. bis zum 29. Juni 2008 in Österreich und in der Schweiz statt. Den Klubs bleibt deshalb nur eine kurze Vorbereitung auf die kommende Saison.

Ob der Ligapokal aber überhaupt nochmal neu aufgelegt, ist fraglich. Der Beschluss von Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL) könnte vielmehr das endgültige Ende für den stets kontrovers diskutierten Wettbewerb bedeuten.

Rauball hatte schon zuletzt den Ligapokal im Vorfeld der Bundesliga-Saison generell infrage gestellt. "Der Ligapokal war sportlich nie attraktiv", hatte der 60-Jährige gesagt: "Die Vereine könnten in der Zeit lukrative Freundschaftsspiele bestreiten oder sich anderweitig auf die Saison vorbereiten. Auch die Tendenz der 36 Bundesligisten "gehe in diese Richtung".

Seit 1997 fand der Ligapokal regelmäßig im Sommer kurz vor Beginn der neuen Saison statt. Rekordgewinner ist Bayern München, der den Titel sechsmal gewann.