2007.11.24 Neuss : Klose und Ribery verderben Magath die Rückkehr

Felix Magath hat mit dem VfL Wolfsburg bei seiner Rückkehr nach München eine 1:2-Niederlage einstecken müssen. Miroslav Klose und Franck Ribery trafen für Spitzenreiter Bayern, Ashkan Dejagah erzielte den Anschluss.

usc1
Ribery (l.) und Klose trafen für die Bayern

Bayern München ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der deutsche Rekordmeister gewann gegen den VfL Wolfsburg glanzlos, aber verdient mit 2:1 (1:0), verteidigte seine Tabellenführung erfolgreich und verdarb gleichzeitig VfL-Trainer Felix Magath die Rückkehr nach München. Für die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld war es nach zuletzt vier Pflichtspielen ohne Sieg die erhoffte Wende. Dagegen erhielten die Ambitionen der weitgehend schwachen Wolfsburger durch die dritte Niederlage in Folge einen empfindlichen Dämpfer.

Klose und Ribery erfolgreich

Die Münchner Führung gegen das Team von Magath, der am 31. Januar nach zweieinhalb Jahren beim FC Bayern entlassen worden war, erzielte Nationalspieler Miroslav Klose in der 34. Minute. Das 2:0 gelang dem erneut starken Franzosen Franck Ribery fünf Minuten nach der Pause. Für das 1:2 sorgte in der 72. Minute Ashkan Dejagah.

Die Bayern legten vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena ein flottes Anfangstempo vor und waren gleich spielbestimmend. Bereits nach 19 Sekunden hatten sie durch einen Kopfball von Luca Toni die erste gute Gelegenheit. Nachdem auch noch Klose (14.) und Ribery (18.) aus aussichtsreicher Position das Ziel verfehlt hatten, verflachte die Partie zunächst, ehe Klose die Führung gelang. Dem neunten Saisontreffer des Angreifers war ein schwerer Patzer von Peter van der Heyden und eine glänzende Vorarbeit von Ribery vorausgegangen.

In der 41. Minute hatte Klose mit einem Kopfball an die Latte Pech. Zudem parierte VfL-Keeper Simon Jentzsch einen Schuss von Mark van Bommel (45.). Die harmlosen Gäste aus Wolfsburg brachten das Tor von Oliver Kahn dagegen nicht ernsthaft in Gefahr, obwohl Magath angekündigt hatte, sich mit seiner Mannschaft nicht einigeln zu wollen. Die einzige nennenswerte Chance vor dem Wechsel vergab Christian Gentner (42.).

Dejagah gelingt der Anschlusstreffer

Nach dem Seitenwechsel machte dann Ribery nach doppeltem Doppelpass mit Hamit Altintop frühzeitig alles klar. Für den Franzosen, dessen Einsatz wegen einer Schulterverletzung bis zuletzt fraglich war, war es der dritte Saisontreffer. Die Bayern versäumten es in der Folgezeit, bei weiteren Chancen durch van Bommel und Altintop das Ergebnis auszubauen. Nachdem Marcelinho mit zwei Schüssen (54./70.) noch an Kahn gescheitert war, gelang Dejagah mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze der Anschluss.