2007.11.24 Neuss : Schalke entführt drei Punkte aus Hannover

Schalke 04 ist durch einen 3:2 (1:1)-Sieg bei Hannover 96 in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Zum Matchwinner avancierte dabei Kevin Kuranyi, der doppelt traf und den dritten Tor durch Halil Altintop vorbereitete.

usc1
Balitsch behauptet sich gegen Schalkes Rakitic (r.)

Dank seiner beiden wieder genesenen Stürmer Kevin Kuranyi und Halil Altintop ist Schalke 04 der erhoffte Befreiungsschlag in der Bundesliga gelungen. Nach zuvor fünf Spielen ohne Sieg gelang Kuranyi beim 3:2 (1:1)-Erfolg bei Hannover 96 ein Doppelpack (41./50.), Altintop sorgte für den Endstand (61.). Die Gelsenkirchener schoben sich damit wieder ins obere Tabellendrittel vor. Hannover musste durch die Niederlage hingegen zum ersten Mal in der laufenden Saison zwei Pleiten hintereinander hinnehmen. Beide 96-Treffer erzielte der Ungar Szabolcs Huszti (17./53.).

Schalker starten stark

Die Gäste, die vier Tage vor dem Champions-League-Spiel beim FC Valencia am Mittwoch (20.45 Uhr/live bei Premiere) auf den verletzten Jermaine Jones verzichten mussten, kamen vor 49.000 Zuschauern in Hannovers ausverkaufter WM-Arena etwas besser in die Begegnung. Trainer Mirko Slomka war vom 4-3-3-System abgerückt und bot stattdessen hinter den beiden Spitzen Gerald Asamoah und Kuranyi die Youngster Mesut Özil und Ivan Rakitic auf den beiden offensiven Außenpositionen im Mittelfeld auf. Özil hatte bereits nach fünf Minuten die erste gute Chance, scheiterte aber an 96-Keeper Robert Enke.

Hannover offenbarte derweil Schwächen im Aufbau und leistete sich zu viele einfache Ballverluste. Nach gut einer Viertelstunde brachte Mike Hanke den Ball dann mit einer Energieleistung auf der eigenen Hälfte nach vorn, passte zu Huszti, und der Ungar kam nach einem Zweikampf mit Zlatan Bajramovic im Strafraum zu Fall. Der Gefoulte verwandelte den umstrittenen Elfmeter anschließend souverän.

In der Folgezeit präsentierte sich Schalke weiter sicherer im Kombinationsspiel. Zwingende Chancen kamen aber kaum zustande. Folgerichtig resultierte der Ausgleich aus einer Standardsituation. Nach einer Ecke konnte Hannovers Altin Lala Kuranyis Kopfball erst hinter der eigenen Torlinie wegschlagen.

S04 drängt und wird belohnt

Fünf Minuten nach der Pause verpasste die gesamte 96-Hintermannschaft eine Hereingabe vom rechten Flügel, die Kuranyi nur noch ins Tor drücken musste. Hannover zeigte sich aber nicht geschockt. Beim Ausgleich machte Schalke-Keeper Manuel Neuer keine glückliche Figur, und auch Huszti musste nur noch aus kurzer Distanz einschieben. In der Folgezeit drängte der Gast auf die erneute Führung und wurde durch Altintops Treffer belohnt.