2007.11.26 Neuss : Emrich nominiert Kader für Frauen-WM

Handball-Nationaltrainer Armin Emrich hat am Montag sein Aufgebot für die Handball-WM der Frauen in Frankreich bekannt gegeben. Zum Kader gehört auch die zuletzt verletzte Anja Althaus.

dbe1
Armin Emrich

Der 18-köpfige Kader der deutschen Handball-Frauen für die WM in Frankreich (2. - 16. Dezember) steht fest. Am Montag traf Bundestrainer Armin Emrich beim abschließenden Lehrgang der Nationalmannschaft in Barsinghausen seine endgültige Auswahl. "Damit haben wir jetzt absolute Transparenz für alle Beteiligten und können uns voll auf die WM konzentrieren", sagte der 56-Jährige, dessen Team am Abend in Lübbecke im letzten offiziellen Test auf die Niederlande trifft (19.30 Uhr).

Auf die maximal 16 Namen für das erste WM-Spiel gegen die Ukraine (2. Dezember 16.00 Uhr/live bei Eurosport) muss sich Emrich erst zur technischen Besprechung am Spieltag um 9.00 Uhr festlegen. Nach der Vorrunde sind zwei Wechsel aus dem erweiterten 28er-Kader möglich. Diese Option gibt es auch vor Beginn der K.o.-Spiele.

Brückmann neben Krause im deutschen Rückraum

Nach den beiden Tests am Wochenende gegen Schweden (30:24 und 32:30) übernimmt Maike Brückmann (TSG Ketsch) hinter Welthandballerin Nadine Krause den Part der zweiten Spielerin im linken Rückraum. Ania Rösler (1. FC Nürnberg) trat bereits die Heimreise an. Als 17. Spielerin fährt Rechtsaußen Ulrike Stange (HC Leipzig) nach Frankreich, um beim Ausfall einer Linkshänderin kurzfristig bereitzustehen.

Zum 18er-Aufgebot gehört auch Anja Althaus. Die Kreisläuferin bestreitet nach ihrer Schulteroperation ein intensives Rehaprogramm und wird dieses mit Physiotherapeutin Anja Gläsener auch vor der WM und während des Turniers fortsetzen.