2007.11.27 Neuss : Redskins-Star Taylor erliegt seiner Verletzung

An den Folgen einer Schussverletzung ist Sean Taylor von den Washinton Redskins aus der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL verstorben. Der 24-Jährige war am Montag in seinem Haus angeschossen worden.

pst1
Sean Taylor

Sean Taylor von den Washinton Redskins aus der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL ist am Dienstag an den Folgen seiner Schussverletzung verstorben. Das berichteten lokale Fernsehstationen in Washington. Der 24 Jahre alte Footballer war am frühen Montagmorgen in seinem Haus in Palmetto Bay bei Miami überfallen und in den Oberschenkel geschossen worden. Dabei hatte er viel Blut verloren.

"Wir müssen die genauen Umstände der Schießerei noch klären", sagte eine Polizeisprecherin. Laut Miami Herald sollen Taylor und weitere Hausbewohner in der Nacht Geräusche an der Hintertür gehört haben, bevor der Schuss fiel. Um 1:45 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein, der 24-Jährige wurde anschließend per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Taylor spielte seine vierte Saison bei den Redskins, ihm gelangen in dieser Spielzeit bereits fünf Interceptions. 2003 wurde der Safety ins College-Allstar-Team berufen. In seiner Karriere sorgte Taylor allerdings auch mehrfach für Negativschlagzeilen. Eine Spuck-Attacke auf einen Gegenspieler kostete ihn im vergangenen Jahr 17.000 Dollar. Nachdem er kurz nach seinem Draft ein Rookie-Symposium verlassen hatte, wurde er 2004 mit 25.000 Dollar zur Kasse gebeten.

2005 wurde Taylor zu einer Bewährungsstrafe von 18 Monaten verurteilt, nachdem er einen Mann zuerst mit einer Waffe bedroht und dann mehrfach geschlagen hatte. Taylor hatte dem Mann vorgeworfen, sein Auto gestohlen zu haben.