2007.11.30 Neuss : Romo führt Dallas zum Sieg gegen Green Bay

Quarterback Tony Romo hat seine Dallas Cowboys in der NFL mit vier Touchdown-Pässen zum 37:27-Erfolg gegen Green Bay geführt. Sein Gegenüber Brett Favre musste mit einer Blessur am Ellenbogen verletzt ausscheiden.

pk
Tony Romo gelangen vier Touchdown-Pässe gegen Green Bay

Dank eines 37:27-Erfolges über die Green Bay Packers haben sich die Dallas Cowboys einen Platz in den Play-offs der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL gesichert.

Dabei führte einmal mehr Tony Romo die Texaner zum elften Sieg im zwölften Spiel der laufenden Saison. Der Quarterback brachte 19 seiner 30 Pässe ins Ziel und verbuchte bei 309 Yard Raumgewinn insgesamt vier Touchdown-Pässe.

Green Bay, das nach der Niederlage auf eine Saison-Bilanz von 10:2 verweisen kann, ging durch ein Field-Goal von Mason Crosby zunächst in Führung. Doch Nick Folk konterte ebenfalls durch zwei Field-Goals und brachte Dallas mit 6:3 nach vorne. Ein Touchdown von Dallas' Wide Receiver Patrick Crayton sowie Ryan Grant, der ebenfalls per Touchdown für Green Bay erfolgreich war, sorgten Ende des ersten Abschnitts für einen 13:10-Zwischenstand zugunsten der Cowboys.

Quarterback Favre scheidet verletzt aus

Im zweiten Quarter musste Green Bay dann eine Hiobsbotschaft verkraften, als Quarterback Brett Favre aufgrund einer Ellenbogenverletzung ausschied. Die Schwere der Verletzung blieb zunächst unklar, doch Favre gab sich optimistisch: "Ich denke, ich bin okay." Anthony Fassano und Terrell Owens sorgten in der Folge jeweils mit einem Touchdown für eine komfortable 27:10-Führung der Cowboys. Mit zwei Touchdowns machten es Greg Jennings und Ryan Grant dann aber noch einmal spannend und brachten die Packers bis auf drei Punkte heran. Doch erneut Crayton per Touchdown brachte Dallas im Anschluss auf die Siegerstraße.