2007.12.02 Neuss : Aue-Präsident Leonhardt streicht Weihnachtsfeier

Erzgebirge Aue steckt nach dem 1:2 in Jena im Abstiegskampf der 2. Bundesliga. Als Konsequenz strich Präsident Uwe Leonhardt öffentliche Auftritte in den nächsten zwei Wochen, darunter auch die eigene Weihnachtsfeier.

twe1
FC Erzgebirge Aue greift hart durch

Mit Härte hat der abstiegsbedrohte Zweitligist Erzgebirge Aue auf die 1:2-Niederlage am Freitagabend im Ostduell beim FC Carl Zeiss Jena reagiert. "Mit diesem Auftritt wurde die Ehre unseres Traditionsvereins beschmutzt", sagte Präsident Uwe Leonhardt und strich der Mannschaft sämtliche öffentliche Auftritte und Veranstaltungen in den kommenden zwei Wochen. "Dazu gehört auch die für den achten Dezember geplante Weihnachtsfeier", meinte Leonhardt.