2007.12.04 Neuss : Freund steht Vogts zur Seite

Steffen Freund wird für ein "Gastspiel" das Trainer-Trikot tauschen. Der ehemalige Nationalspieler, derzeit Assistent der U 20 des DFB, wird Nigerias Coach Berti Vogts beim Afrika-Cup als Co-Trainer unterstützen.

pst1
Berti Vogts bekommt Unterstützung

Für den Afrika-Cup vom 20. Januar bis 10. Februar 2008 in Ghana bekommt Nigerias Nationaltrainer Berti Vogts prominente Unterstützung. Ex-Nationalspieler Steffen Freund wird Vogts während der Vorbereitung auf das Turnier und der Endrunde als Co-Trainer zur Seite stehen. 1996 in England gehörte Freund als Spieler zum deutschen Aufgebot, das mit Vogts als Trainer Europameister wurde.

"Mit seinen Erfahrungen als Spieler und als Trainer ist er gerade im taktischen Bereich eine große Unterstützung", meinte Vogts: "Steffen ist immer hochmotiviert und auf den Punkt perfekt vorbereitet."

Freunds Aufgabe als Assistent von Frank Engel bei der deutschen U20-Nationalmannschaft bleibt davon unberührt. Sein Engagement bei den "Super Eagles" ist mit den Verantwortlichen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) abgestimmt und endet mit dem Afrika Cup. "Ich habe zugestimmt, weil diese Maßnahme der persönlichen Weiter- und Fortbildung von Steffen Freund dient. Er wird uns von seinem Einsatz beim Afrika-Cup auch eine detaillierte Auswertung zukommen lassen", meinte DFB-Sportdirektor Mathias Sammer.

Seinen "Nebenjob" geht er mit großer Freude an. "Es ist für mich eine tolle Erfahrung, ein Spitzenteam wie die nigerianische Nationalmannschaft als Co-Trainer durch ein so wichtiges internationales Turnier begleiten zu können", sagte der ehemalige Bundesliga-Profi von Schalke 04, Borussia Dortmund und dem 1. FC Kaiserslautern: "Ich bin sicher, dass ich von der Zusammenarbeit mit Berti Vogts profitieren kann."

Nigeria trifft bei der Endrunde in Ghana auf die Elbenbeinküste, Mali und Benin. Gleich zum Auftakt am 21. Januar kommt es zum deutschen Trainer-Duell zwischen Vogts und Ulli Stielike, der WM-Teilnehmer Elfenbeinküste coacht.