2007.12.04 Neuss : SCC Running meldet erneut Rekordumsatz

Der SCC Running wird das Jahr 2007 mit einem Umsatz von mehr als acht Millionen Euro abschließen. Der Ausrichter des Berlin Marathons kam bei seinen bislang 18 Veranstaltungen zu der Rekordzahl von 147.426 Sportlern.

pst1
48.076 Sportler nahmen am 34. Berlin Marathon teil

Mehr als acht Millionen Euro Umsatz im Jahr 2007 sind das Ergebnis der Berliner SCC Running, dem zweitgrößten Laufveranstalter der Welt. Der Ausrichter des Berlin Marathons kam bei bislang 18 Veranstaltungen zu der Rekordzahl von 147.426 Sportlern. Dies sind bereits jetzt 3000 Sportler mehr als im Vorjahr. Zwei Läufe mit insgesamt rund 2000 Teilnehmern stehen noch aus. Die meisten Athleten (48.076) zog es dabei zum 34. Berlin Marathon.

"Wir können es selber kaum glauben, aber wir verzeichnen nach wie vor enorme Zuwächse. Es ist erneut ein Rekordjahr gewesen", sagte SCC-Running-Geschäftsführer Rüdiger Otto am Montagabend. Sportlicher Höhepunkt war der Marathon-Weltrekord des Äthiopiers Haile Gebrselassie, der bei seinem Auftritt in der deutschen Hauptstadt nur 2:04:26 Stunden benötigte.

Es war die fünfte in Berlin aufgestellte Bestmarke, so viele hat kein anderes 42,195-km-Rennen zu bieten. New York und London aus dem Kreis der World Marathon Majors (WMM), der fünf größten Marathon der Welt, kommen auf je vier, Chicago auf drei und Boston auf zwei. Berlin ist nach New York, London und Chicago sowie vor Boston der viertgrößte Marathon der Welt.

Nur der New York Road Runners Club als Veranstalter des Laufes am Big Apple ist mit einem Umsatz von geschätzten 20 Millionen US-Dollar ein noch größerer Laufveranstalter als der SCC Running.